Turnierberichte

keine News in dieser Ansicht

Platz drei für Mac Leods und White Caps

Über den finalen Höhepunkt des 11. Bundesliga-Finales in Troisdorf zwischen Hexenarena Joy Heppenheim und Dart Wölfe Sennfeld haben wir bereits gestern ausführlich berichtet. Im zweiten Part legen wir den Fokus nebst dem Titelträger sowie Vizemeister auf die acht anderen teilnehmenden Mannschaften, insbesondere die beiden Dritten Mac Leods Dettelbach und White Caps Dortmund rücken in den Blickpunk.


Neben den bereits Genannten waren noch die Mannschaften Camel Fighter Hagen, Crazy Bulls Niederaula, Dart Haie – „Das Original Sienhachenbach, Doberman Kassel, Grenzland Piraten Eschweiler und das Team Dinslaken mit von der Partie.



Bundesligaatmosphäre in Troisdorf

Der Gesamtüberblick: Von den insgesamt zwanzig Begegnungen der Vorrunde endeten nur drei 7:0 – Dart Wölfe gegen Team Dinslaken, Dart Haie gegen Crazy Bulls sowie Mac Leods gegen Camel Fighter. 




30 Prozent der Matches gehen 3:0
aus

Dagegen wurde das knappste Ergebnis mit 4:3 gleich doppelt so oft registriert, was für eine hohe Leistungsdichte spricht.
 Auf der anderen Seite zeigte sich einmal mehr, dass ein signifikantes Leistungsgefälle zwischen der Bundesliga-Division Hessen und allen anderen besteht. So belegten sowohl Doberman als auch Crazy Bulls den letzten Gruppenplatz und rangierten schlussendlich gemeinsam auf Rang neun. 




Crazy Bulls und Doberman

Dart Wölfe und Hexenarena Joy knapp vor dem Aus

Der spätere Meister, Dart Wölfe, hätte beinahe die Finalrunde verfehlt, und die Dart Haie hätten sodann diesen Platz eingenommen. In der letzten Partie der Gruppe II hatten die Dart Haie bereits 3:1 vorne gelegen, jedoch diese komfortable Führung nicht in einen Sieg ummünzen können. Die Dart Wölfe gewannen am Ende 4:3.


Wolfgang Pütz (r) mit Andreas von der Heyden vom Team Camel Fighter


In der Gruppe I verpasste Camel Fighter die Finalrunde. Sie hätten Doberman in ihrem letzten Spiel whitewashed 7:0 stehen lassen müssen. Das gelang nicht! Wenn es geklappt hätte, dann wäre der zweite Finalist, Hexenarena Joy, ebenfalls wie die Dart Wölfe out gewesen. Ein weiterer Beleg für die hohe Leistungsdichte. 




Karsten Koch-Weikert

Newcomer Team Dinslaken und Crazy Bulls

Mit dem Team Dinslaken und Crazy Bulls hatten sich zwei Teams erstmalig für das Bundesliga-Finale qualifiziert, wobei sich die Erstgenannten mit einer ausgeglichen Punktebilanz achtbar geschlagen haben. Dagegen sind die Mac Leods nunmehr neunmal mit von der Partie gewesen und damit öfter als jede andere Crew.


Team Dinslaken und Grenzland Piraten

Alle Ergebnisse können Sie den beiden offiziellen Spielplänen (306 KB) entnehmen.   

 
Kevin Heinicke 


Gruppe 1

 

Platz/Team/Ort

Punkte

Sets

Legs

1. Mac Leods

9:3

17:9

51:33

2. Hexenarena

9:3

17:11

55:36

3. Camel Fighter

6:6

14:14

42:47

4. Grenzland Piraten

3:9

12:16

41:45

5. Doberman

3:9

8:20

27:55



Gruppe 2

Platz/Team/Ort

Punkte

Sets

Legs

1. White Caps

9:3

1711

54:35

2. Dart Wölfe

9:3

16:12

48:44

3. Dart Haie 

6:6

17:11

53:41

4. Team Dinslaken

6:6

14:14

46:50

5. Crazy Bulls

0:12

2:22

29:60

 
Die Halbfinals

In den beiden Halbfinals trafen die Gruppenersten überkreuz auf die Gruppenzweiten, das hieß Mac Leods gegen Dart Wölfe sowie White Caps gegen Hexenarena Joy. Die Matches endeten 2:4 respektive 1:4.


Sabine Hallstein kam nur zu den Dreharbeiten ihres neuen Hollywood-Streifens "Dirty Darts" vorbei


Im bayerischen Lokalderby punktete Sascha Schneider für die Mac Leods aufgrund des überlegenen 4:1 über Kai Gotthardt, im Gegenzug vermochte sich der Wolf Marko Puls knapp mit 4:3 gegen Andreas Denkamin durchzusetzen. Aus dem Gleichstand formten die Dart Wölfe dank zweier Siege in den Doppeldisziplinen eine 3:1 Führung,  denn sowohl Robin Schulz/Sascha Ruloffs als auch Marko Puls/Kai Gotthardt behaupteten sich 3:1 beziehungsweise 3:2. Auch wenn Stefan Nilles mit 4:2 Robin Schulz niederkämpfen, somit den Dart Wölfen noch einen Punkt abjagen und auf 2:3 verkürzen konnte, qualifizierten sich die Dart Wölfe dennoch für die Finalbühne, weil im vierten Einzel Sascha Ruloffs mit 4:3 gegen Thomas Ehlers gewann.


Andreas Schneider


Das zweite Halbfinalspiel zeigte einen ähnlichen Verlauf. Auf der einen Seite siegte Sascha Stein 4:1 über Andreas Schneider, während auf der anderen Karsten Koch-Weikert mit dem gleichen Ergebnis Richard Buskohl dominierte. Die beiden anschließenden Doppel sicherten Sascha Stein/Richard Buskohl sowie Holger Rettig/Sladan Nedic mit 3:1 und 3:2 für die Joys. 
Den vierten und entscheidenden Punkt steuerte Sladan Nedic bei, der sich Michael Treczka 4:1 überlegen zeigte. Das Spiel zwischen Holger Rettig und Jörg Mitterlehner wurde beim Stande von 3:2 für Holger Rettig abgebrochen. 
Damit teilten sich sowohl White Caps Dortmund als auch Mac Leods Dettelbach den dritten Rang.


Die White Caps-Verschwörung-

Den Titel des Bundesliga-Meisters 2015 holten sich sodann und bekanntlich die Dart Wölfe in einem überaus sehenswerten Finale mit 4:3 über Hexenarena Joy.

Mac Leods die Allerbesten


Das diesjährige Finale hatte auch kräftige Auswirkungen auf die Ewige Bestenliste gehabt. Hexenarena Joy zählt nun zu den Top Three. Die Dart Wölfe haben sich auf Rang fünf verbessert, den sie sich mit Räuberstüber’l Stockheim teilen. White Caps verbessern sich auf Position acht.

Mac Leods an der Spitze

Mac Leods liegen indes dreimal an der Spitze. Kein Team hat öfter teilgenommen – neunmal. Sie sind zudem mit zwei Titeln, einer Vizemeisterschaft und zwei dritten Plätzen das erfolgreichste Team überhaupt. Die Mac Leods weisen zudem mit fünf jetzt die gleiche Anzahl von Podiumsplätzen wie Number One Dortmund auf und damit mehr als alle anderen Teams.


Mac Leods 2013

19 Teams haben in der 11jährigen Geschichte des DSAB Bundesliga-Finales auf dem Podium gestanden, doppelt so viele, nämlich 38, haben sich bisher für die Endrunde qualifizieren können.


Dart Haie - "Das Original"

117 Podiumsspieler

Bisher haben 117 verschiedene Akteure auf dem Podest gestanden, davon allein 44 als Sieger. Der Beste von ihnen heißt Marko Puls, der es mit den Teams Ideal Oftersheim, Mac Leods sowie Dart Wölfe auf vier Titel, eine Vizemeisterschaft und einen dritten Rang gebracht hat.


Marko Puls


Matthias Ketterer



Holger Rettig


Thorsten Selzer

Mit drei Siegen und einem dritten Rang folgt Matthias Ketterer in Diensten von Undercover Waibstadt und Dart Haie - „Das Original“ vor den beiden Drittplatzierten Holger Rettig und Thorsten Selzer, die bisher in den Reihen von Undercover Waibstadt und Hexenarena Joy gestanden haben. 

  


 

Die erfolgreichsten Teams

2005–2015

Team

Ort

1.

2

3.

Mac Leods

Dettelbach

2

1

2

Dart Haie

Sienhachenb.

2

1

1

Hexenarena Joy

Heppenheim

1

2

Number One

Dortmund

1

1

3

Dart Wölfe  

Sennfeld

1

1

1

Räuberstüber’l

Stockheim

1

1

1

Ideal

Oftersheim

1

1

Hexenarena Joy

Heppenheim

1

2

Undercover

Waibstadt

1

White Caps

Dortmund

1

1

Golden Arrows

Kassel

1

1

EDC Bünde

Bünde

1

Wilde 13

Pegnitz

1

E.D.V. Moers.03

Moers

2

Dart Wölfe  

Sennfeld

1

1




Die erfolgreichsten Einzelspieler

2005–2015

Name

Team

1.

2.

3.

Marko Puls

Ideal
Mac Leods
Dart Wölfe

4

1

1

Matthias Ketterer

Dart Haie
Undercover Waibstadt

3

1

Holger Rettig

Hexenarena Joy
Undercover Waibstadt

2

2

Thorsten Selzer

Hexenarena Joy
Undercover Waibstadt

2

2

Holger Kurz

Dart Haie

2

1

1

Stefan Nilles

Mac Leods

2

1

1

Frank Schuh

Dart Haie

2

1

1

Andi Waldenmaier

Hexenarena Joy
Ideal Oftersheim
Undercover Waibstadt

2

1

1

Alexander Köhler

Mac Leods

2

1

Ansgar Geiger

Mac Leods

2

Markus Kremser

Ideal Oftersheim
Mac Leods

2

Stephan Vetter

Hexenarena Joy
Undercover Waibstadt

2

Maik Langendorf

Number One

1

2

2

Dietrich Westermann

Number One

1

2

2

Robert Bald

Räuberstüber’l
Dart Wölfe

1

2

1

Thorsten Mauritz

Number One

1

2

1

Dominik Hofmann

Dart Wölfe
Wilde 13

1

2

1

Richard Buskohl

Hexenarena Joy

1

2

Thomas Ehlers

Dart Haie

1

2

Sladan Nedic

Hexenarena Joy

1

2

Alexander Tauber

Hexenarena Joy

1

2

Jörg Mitterlehner

White Caps
E.D.V. Moers.03

1

1

1

Sascha Ruloffs

Dart Wölfe

1

1

Ingo Clostermann

Number One

1

1

Christian Göbel

White Caps

1 

1

Jan Hantke

Golden Arrows
White Caps

1

1

Tobias Heinicke

White Caps

1

1

Tobias Höntsch

Hexenarena Joy

1

1

Frank Mast

Ideal Oftersheim

1

1

Alfonso Sapia

Hexenarena Joy

1

1

Andreas Schneider

White Caps

1

1

Frank Schuh

Dart Haie

1

1

Michael Treczka

White Caps

1

1

Stephan Wusch

Ideal Oftersheim

1

1

Thomas Gendrisch

White Caps
Das Team

1

1

Daniel Letic

Dart Haie

1

1

Harry Barth

Mac Leods

1

Benjamin Behnke

Dart Wölfe

1

Kai Gotthardt

Dart Wölfe

1

Stefan Jürgen

Ideal Oftersheim

1

Danny Klimek

Number One

1

Henry Körting

Räuberstüber’l

1

Hans Lorek

Mac Leods

1

Robin Schulz

Dart Wölfe

1

Andreas Demkanin

Mac Leods

1

2

Jürgen Heinrich

Masterplan
Dart Wölfe

1

2

Michael Deichmann

Golden Arrows

1

1

Frank Dittmar

Golden Arrows

1

1

Yalcin Genkertepe

Number One

1

1

Christian Gößwein

Mac Leods

1

1

Dragutin Horvat

Golden Arrows

1

1

Thomas Junghans

Räuberstüber’l

1

1

Marek Pudelko

Number One

1

1

Jochen Rahner

Mac Leods

1

1

Stefan Rückel

Masterplan
Räuberstüber’l

1

1

Sascha Schneider

Mac Leods

1

1

Frank Allert

Dart Wölfe

1

Christian Bähr

Ideal Oftersheim

1

Marko Balzer

Golden Arrows

1

Stephan Cooper

EDC Bünde

1

Marco Gebauer

Number One

1

Dirk Heidkamp

EDC Bünde

1

Terry Hillman

EDC Bünde

1

Frank Hofmann

Mac Leods

1

Thorsten Lange

EDC Bünde

1

Dave Lehmann

Ideal Oftersheim

1

Dirk Markowski

Number One

1

Mario Masurka

Dart Haie

1

Achim Hassold

Wilde 13

1

Marco Salmen

Golden Arrows

1

Thomas Schröer

Number One

1

Bodo Schultz

Golden Arrows

1

Kay Seidel

Wilde 13

1

Wilhelms Zintl

Wilde 13

1

Bachisio Soro

Delicious
Grenzland Piraten

2

Marco Grafweg

E.D.V. Moers.03

2

Karsten Koch-Weikert

E.D.V. Moers.03

2

Mike Strapko 

E.D.V. Moers.03

2

Juro Andjrlic

Golden Arrows

1

Jens Bochmann

Dart Haie

1

Maik Bornscheuer

Camel Fighter

1

Frank Braun

E.D.V. Moers.03

1

Thomas Eisgruber

Masterplan

1

Markus Floh

Das Team

1

Bernhard Galinski

Grenzland Piraten

1

Tom Hampel

Golden Arrows

1

Sven Hansen

Camel Fighter

1

Michael Happ

Delicious

1

Gordon Hazak

Number One

1

Christian Heinrich

E.D.V. Moers.03

1

Andreas von der Heyden

Camel Fighter

1

Frank Hoven

Grenzland Piraten

1

Mirko Hörnlein

Mac Leods

1

Antonio Inchingolo

Grenzland Piraten

1

Wolfgang Kniebeler

Grenzland Piraten

1

Thomas Lenktaidis

Camel Fighter

1

Axel Liesecke

Mac Leods

1

Kai Okunek

Grenzland Piraten

1

Luci Rave

Das Team

1

Mario Röhrer

The Real Bad Boys

1

Jörg Schlüter

E.D.V. Moers.03

1

Peter Schnupfhagn

The Real Bad Boys

1

Karl-Heinz Schütter

Delicious

1

Tomas Seyler

Number One

1

Marco Sieg

Number One

1

Mike Strapko 

E.D.V. Moers.03

1

Dalibor Stupar

Masterplan

1

Rafael Shurzinsky

The Real Bad Boys

1

Paramjit Singh

The Real Bad Boys

1

Markus Trebehs

Camel Fighter

1

Dominik Waldau

Number One

1

Peter Waldau

Number One

1

Gert Walter

Delicious

1

Andreas Warth

Dart Haie

1

Helmut Wynands

Delicious

1

Matheus Ziolkowski

Das Team

1